Gaspreise im Vergleich, so wirst du fündig

gaspreise-im-vergleich

Das Gas, mit dem in diesem Fall Erdgas gemeint ist, gehört neben dem Strom zu denjenigen Energien, die täglich gebraucht, in dem Sinne gekauft werden.

Gas wird sowohl zum Heizen als auch zur Warmwasserbereitung benötigt.

Berechnet wird Gas nach verbrauchten Kilowattstunden, kurz KW/h. Auf dem Gaszähler wird der tatsächliche Gasverbrauch in Kubikmetern angezeigt und anschließend vom Energieversorger in KW/h umgerechnet.

Jeder Euro, der beim Gasverbrach eingespart werden kann, bleibt auf deinem Konto.

Insofern ist es nicht nur lohnenswert, sondern geradezu notwendig, regelmäßig die Gaspreise zu vergleichen.

Das hier sind:

Unsere Top 3 Gas Vergleichsportale

verivox-logocheck24-logotoptarif-logo
Mehrfacher TestsiegerMehrfacher TestsiegerMehrfacher Testsieger
Preisgekrönter ServiceÜber 12.500 Tarife im VergleichÜber 17.000 Tarife im Vergleich
TÜV geprüftes PortalTÜV geprüftes PortalSehr hohe Kundenzufriedenheit
4.5 Stars4.5 Stars4.5 Stars
anbieter-ctaanbieter-ctaanbieter-cta

Seit Ende der 1990er Jahre ist der Gaspreis, wie es genannt wird, liberalisiert.

Somit gibt es bundesweit Hunderte Energieversorger, aus denen du wählen kannst…

Jeder von ihnen bietet seine eigenen Gastarife an.

Grundpreis und Arbeitspreis für Gas

Die beiden Kostenpunkte, die du als Verbraucher auf deiner Gasabrechnung siehst, sind der Grundpreis und der Arbeitspreis.

Der Grundpreis wird für die allgemeinen Verwaltungskosten berechnet.

Der Arbeitspreis sind die Gaskosten je KW/h.

Diesen Wert gilt es zu vergleichen, wobei du den Grundpreis nicht ganz vernachlässigen solltest.

Du hast mit deinem Singlehaushalt oder mit dem Familienhaushalt einen Rechtsanspruch darauf, mit Gas beliefert zu werden.

Dafür ist dein örtlicher Grundversorger zuständig und verantwortlich.

Der bietet einen Grundversorgungstarif an.

Das ist sein jeweils teuerster Gastarif mit einer sehr kurzen Kündigungsfrist von zwei oder drei Wochen.

Alle anderen Tarife von deinem Grundversorger sowie von den bundesweiten Gasanbietern sind Wahltarife. Sie sind deutlich günstiger als der Grundversorgungstarif.

Diese Wahltarife sind die Grundlage für deinen Tarifvergleich.

So liegt es in der Natur der Sache, dass du am meisten Geld sparen kannst, wenn du vom Grundversorgungstarif in einen Wahltarif von deinem Grundversorger oder bei einem anderen Gasanbieter wechselst.

Die Einsparung kann jährlich durchaus 600 EUR bis 900 EUR betragen.

Aber auch beim Anbieterwechsel von einem zum anderen Wahltarif beträgt der jährliche Unterschied erfahrungsgemäß noch mehrere Hundert EUR.

Für dich lohnt es sich also auf jeden Fall, den Gastarif zu vergleichen und dann zu einem günstigeren Anbieter zu wechseln.

Gaspreise im direkten Vergleich

Ein Gaspreisvergleich wird auf Onlineportalen im Internet angeboten.

Er ist kostenlos, und du brauchst auch keine persönlichen Daten einzugeben.

Üblich ist es, eine vorbereitete Eingabemaske auszufüllen. Zu den gewünschten Angaben gehören die gestaffelte Angabe zur Wohnungsgröße oder zum Haus, sowie der geschätzte oder der letzte Jahresverbrauch an Gas in KW/h.

Je nach Vergleichsportal wird auch die Postleitzahl deines Wohnortes abgefragt.

Das ist schon alles.

Nach einem letzten Mausklick wird in Sekundenschnelle eine Liste von mehreren bis hin zu zahlreichen Gasanbietern angezeigt.

Das Einsparpotential bei Grund- und Arbeitspreis ist auf Anhieb sichtbar.

Darüber hinaus hast du die Möglichkeit, dich zu jedem einzelnen Angebot im Detail zu informieren.

Das angezeigte Ranking lässt sich nach unterschiedlichen Gesichtspunkten filtern und auswerten.

Du kannst dir beispielsweise ausschließlich „grüne“ Erdgastarife anzeigen lassen, Tarife mit Festpreisgarantie für ein und zwei Jahre, oder den bei jedem Anbieter günstigen Onlinetarif.

Der billige Gaspreis ist viel wert, aber nicht alles!

Du solltest darauf achten, dass der Gasvertrag nur ein Jahr lang läuft und dann kündbar ist.

Damit behältst du die Möglichkeit, den Gasanbieter im Jahresrhythmus zu wechseln.

Vergleichen kannst du nämlich zu jeder Zeit.

Erfahrungsgemäß gibt es immer einen oder einige Anbieter, die billiger und günstiger sind als dein laufender Vertrag. Die Chance für einen Anbieterwechsel solltest Du Dir nicht entgehen lassen, sondern durch den Jahresvertrag offenhalten.

Viele Energieversorger bieten ihren Neukunden einen Bonus oder einmaligen Rabatt.

Dabei handelt es sich um den zwei- oder dreistelligen Betrag, der zum Ende des ersten Vertragsjahres bei der Endabrechnung berücksichtigt wird.

Auf diese Weise ist es durchaus möglich, bei einem Anbieterwechsel zweifach zu punkten; einerseits mit dem günstigeren Arbeitspreis, und andererseits mit der Einmalzahlung.

Wenn du den Jahresvertrag fristgemäß kündigst und nach einem Jahr den Gasanbieter wechselst, dann hast du beste Chancen auf einen erneuten Rabatt oder Bonus.

Die einen nennen es Gashopping, für die anderen ist es ein geschicktes Geldsparen.

Strommarkt und Gasmarkt sind übrigens durchaus vergleichbar. Die Vielzahl der Anbieter und eine Vielfalt an Tarifen bieten dir als Endverbraucher die Möglichkeit, unter vielen guten das beste Gasangebot auszuwählen.

Das solltest Du nutzen, denn Vergleichen, heißt bares Geld sparen.

So einfach ist Wechseln

Ein Gasanbieterwechsel ist im Internet denkbar einfach.

Der zukünftige Energieversorger bietet dir dazu seine Hilfe an.

Wichtig ist ein nahtloser Übergang vom bisherigen auf den neuen Gasvertrag.

Wenn hier eine Zeitlücke entsteht, dann wirst du in dieser Zeit vom Grundversorger mit dessen teurem Grundversorgungstarif beliefert.

Du stehst also auf keinen Fall ohne Gas da.

Doch diese Situation ist eher graue Theorie.

Normalerweise ist der Anbieterwechsel innerhalb von zwei bis drei Wochen, wie es heißt, über die Bühne.

Einmal abgesehen von dem neuen Vertrag und von der deutlich niedrigeren Abschlagszahlung merkst Du nichts von deinem Anbieterwechsel.

Alles läuft so wie bisher weiter, nichts ändert sich im Alltag.

Du musst lediglich etwa neun bis zehn Monate später an einen erneuten Gasvergleich denken.

Mit Sicherheit findest Du einen noch billigeren Gasanbieter.

Nach dem Motto „Das Bessere ist des Guten‘ Feind“ kündigst du dann den laufenden Gasvertrag und wechselst zu deinem neuen Gasversorger.

Alle Artikel zum Thema Gas

Hier findest du alle unsere Artikel zum Thema Gas, Gasvergleich und Vergleichsportale für Gas.

Falls du etwas anderes Vergleichen willst, kein Problem. Hier geht’s zurück zur Stratseite von Vergleichsportal finden.

Gaspreise im Vergleich, so wirst du fündig
Beitrag bewerten:

Diese Seite teilen...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on RedditShare on LinkedInEmail this to someone