KFZ Versicherung wechseln 2017: Alles was du zum Wechseln wissen musst

kfz-versicherung-wechseln

Jedes Jahr zum Stichtag, dem 30.11. können die deutschen Autofahrer ihre KFZ Versicherungen und Tarife wechseln.

In diesem Artikel wollen wir dir einen allgemeinen Ratgeber zum KFZ-Versicherungswechsel und KFZ-Versicherungsvergleich bereitstellen in dem du alle wichtigen Informationen finden kannst, die du dann benutzen kannst um die passende Versicherung für dich und dein Auto zu finden.

Die wichtigsten Infos zum KFZ-Versicherungs-Vergleich

Der schnellste und beste Weg zur neuen KFZ-Versicherung führt über die vielen bekannten Vergleichsportale im Internet.

Sollte er zumindest.

Du solltest dir in jedem Fall Zeit für den Vergleich nehmen und mehrere Vergleichsportale besuchen.

Keine Angst, wir zeigen dir die besten Anlaufstationen in diesem Artikel.

Der Grund dafür mehrere Vergleichsportale zu benutzen ist übrigens ziemlich einfach.

Kein Preisvergleichsportal ist 100% unabhängig und deswegen findest du auf keinem Portal alle Anbieter von KFZ Versicherungen.

Neben den Vergleichsportalen lohnt es sich auch bei den oft günstigen Direktversicherungen vorbei zu schauen.

Auch in diesem Feld zeigen wir dir die besten Anbieter.

Was du tun kannst, bevor du mit dem KFZ-Vergleich beginnst, du solltest dir genau überlegen, was du wirklich brauchst.

Denn während die KFZ Haftpflicht eine Pflichtversicherung ist, an der kein Weg vorbei führt, besteht bei der Teilkasko und der Vollkasko das meist enormes Sparpotential.

Die KFZ Versicherung im Überblick

Auto sind teuer, das ist kein Geheimnis.

Ganz im Gegensatz dazu muss die zugehörige KFZ Versicherung nicht teuer sein, auch wenn oft angenommen wird, dass es so sein müsste.

Mehr als 70% der Autofahrer zahlen auch dieses Jahr wieder zu viel Geld für ihre Versicherung, oft ist der Grund, dass die Versicherten gar nicht so genau wissen, was ihre Versicherung alles beinhaltet.

Deswegen wollen wir uns jetzt die verschiedenen Bestandteile etwas genauer anschauen.

Die KFZ-Haftpflichtversicherung

Die Haftpflichtversicherung für Autofahrer ist eine Pflichtversicherung die jeder Autofahrer haben muss.

Es gibt gesetzliche Rahmenbedingungen die eine KFZ-Haftpflicht erfüllen muss. Sie muss:

  • Personenschäden bis mindestens 7,5 Mio. Euro decken
  • Sachschäden bis mindestens 1,12 Mio. Euro decken
  • Vermögensschäden bis mindestens 50.000 Euro decken

In der Regel bieten die Versicherungen aber deutlich höhere Deckungssummen an und du solltest auch dringend eine Versicherung mit einer höheren, am besten sogar der höchstmöglichen Deckungssumme, abschließen.

Ansonsten musst du bei Schäden die über diese Summe hinaus gehen mit deinem Privatvermögen haften.

Die Teilkaskoversicherung

Die Haftpflicht deckt Schäden an anderen Personen ab aber nicht am eigenen Wagen, dafür sind die Kaskoversicherung da.

Wer eine KFZ Versicherung abschließt hat die Wahl zwischen der Teilkasko oder der Vollkasko, es besteht auch die Möglichkeit vollständig auf den Kaskoschutz zu verzichten.

Diese Möglichkeit spart zwar eine Menge Geld ist aber nicht zu empfehlen, da alle Schäden am eignen Fahrzeug selbst getragen werden müssen.

Die Teilkasko versichert dein Fahrzeug gegen Diebstahl, Brand und Explosion, Sturm, Hagel und Überschwemmungen, Wildunfälle (Haarwild), Glasbruch und auch gegen Kabelschäden durch z.B. einen Kurzschluss.

Die meisten Teilkaskoversicherungen können auf Schäden durch alle Tiere, also auch durch z.B. Schäden durch Maderbisse aufgestockt werden.

Vorsicht, dieses Aufstocken muss meist separat gemacht werden und ist nicht automatisch enthalten.

Also lieber ganz genau in die Police schauen.

Die Vollkaskoversicherung

Da die Teilkasko keinen vollständigen Schutz bietet, den gerade Neuwagenbesitzer unter Umständen vorziehen, gibt es die Möglichkeit eine Vollkaskoversicherung zur KFZ-Versicherung abzuschließen.

Die Vollkasko bietet den gesamten Schutz der Teilkasko und zusätzlich deckt sie Schäden am Wagen durch selbstverschuldete Unfälle und Vandalismus ab.

Oft gilt die Vollkasko als deutlich teurer im Vergleich zur Teilkasko.

Das stimmt aber auch nicht in jedem Fall.

Gewissheit ob du für deine KFZ-Versicherung zu viel bezahlst, bekommst du nur durch einen Vergleich, am besten natürlich auf einem Vergleichsportal.

Versicherungsprämien richtig berechnen

Viele Faktoren haben Einfluss auf den endgültigen Preis der KFZ-Versicherung.

Viele Faktoren können aber auch viel Sparpotential bedeuten und wir haben die wichtigsten Punkte für dich zusammengetragen.

So kannst du deine Versicherungsprämien gleich richtig berechnen.

Desto weniger Fahrer desto besser

Ein kleiner Fahrerkreis hat eine positive Wirkung auf den Preis der KFZ-Versicherung.

Ehegatten oder eingetragene Lebenspartner sind in den meisten Versicherungen beitragsfrei mitversichert.

Besonders teuer wird es wenn Kinder unter 19 Jahren zu dem Kreis der Fahrer dazu kommen.

Noch teurer ist es nur, wenn du eine Versicherung mit unbestimmtem Fahrerkreis abschließt z.B. bei einem Firmenwagen.

Park dein Auto sicher

Je nachdem, wie sicher dein Auto untergestellt ist, ändert sich auch der Beitrag Ihrer KFZ-Versicherungen zum positiven oder negativen.

Ein positive Wirkung auf den Preis hat es, wenn dein Auto gut geschützt in einer Garage oder in einem Carport untergebracht ist.

Auf der Straße oder einem frei zugänglichen Parkplatz steht das Auto im Vergleich recht unsicher, das wirkt sich auf die Höhe der Police aus.

Schätz deine Fahrleistung richtig ein

Viele Versicherungsnehmer erliegen dem Irrtum mehr gefahrene Kilometer sein gut, das stimmt aber nicht.

Gibst du bei Abschluss deiner Versicherung einen deutlich höheren Wert an als du tatsächlich fährst, zahlst du drauf.

Der Grund dafür ist, durch das Mehr an Kilometern steigt auch das theoretische Potential eines Unfalls.

Wechseln deine ihre KFZ-Versicherung im November

Die Zeit vor dem Stichtag am 30. November ist die beste Zeit des Jahres die KFZ Versicherung zu wechseln.

Zu dieser Zeit ist der Preiskampf zwischen den Versicherungsunternehmen am höchsten und die Unternehmen unterbieten sich gegenseitig um den besten Tarif zu bieten.

Bezahl deine Versicherung jährlich

Du kannst es beim Vergleichen am besten selbst probieren, bei den meisten Vergleichsrechnern kann man zwischen jährlich, halbjährlich und vierteljährlicher Zahlungsweise umstellen.

Die Unterschiede sind beachtlich.

Verhandel einfach mal mit deinem Anbieter

Wenn du mit deinem Versicherer zufrieden bist und es eigentlich keinen Grund zu wechseln gibt, dann besteht oft trotzdem die Möglichkeit einige Euro zu sparen.

Vergleich in der Zeit vor dem 30.11. einfach mal deine Versicherung und wenn du ein oder mehrere bessere Angebote gefunden hast, wendest du dich damit an dein Versicherungsunternehmen.

Es ist gar nicht selten, auf diese Weise auch als Bestandskunde ein besseres Angebot bekommen ohne wechseln zu müssen.

Nutz deine Kinder (falls vorhanden) für einen Bonus

Nicht selten taucht die Frage nach Kindern bei einem KFZ Vergleich auf.

Solltest du Kinder unter 16 im Haus haben, gib sie auf jeden Fall an.

Die Versicherer gehen davon aus, dass wenn Kinder unter 16 Jahren im Auto mitfahren, die Fahrer grundsätzlich vorsichtiger unterwegs sind.

Sparen durch Werkstattbindung

Richtig viel Geld lässt sich durch eine Werkstattbindung sparen.

Durch diese Bindung verpflichtest du dich deinen Waagen nach einem Schaden in einer vorgeschriebenen Werkstatt reparieren zu lassen.

Das mag im ersten Moment wie keine besonders gute Idee aussehen aber die Ersparnis schwankt je nach Versicherer zwischen 10% und 30%.

Durch diese Ersparnis können leicht höhere Reparaturkosten ohne weiteres aufgefangen werden.

Hier noch einmal die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

Desto weniger Fahrer desto besser.

  • Park dein Auto sicher
  • Schätz deine Fahrleistung richtig ein
  • Bezahl deine Versicherung jährlich
  • Verhandel mit deinem Anbieter (falls du eigentlich nicht wechseln willst)
  • Nutz deine Kinder (falls vorhanden) für einen Bonus
  • Sparen durch Werkstattbindung

Es kann noch einige Punkte mehr geben die je nach Tarif auftauchen, also Augen auf.

Unnötige Versicherungen und Policen ausmustern

Auf einige Versicherungen und Policen, die oft mit der KFZ Versicherung angeboten werden, kannst du in den meisten Fällen verzichten.

Eine dieser Versicherungen ist z.B. die Insassen-Unfallversicherung.

Auf den ersten Blick mag diese Versicherung recht sinnvoll erscheinen, immerhin übernimmt sie die entstehenden Kosten falls bei einem Unfall mitfahrende Personen verletzt oder getötet werden.

Doch Kosten für solche Fälle werden ohnehin von der KFZ-Haftpflicht des Unfallverursachers getragen, oder falls du der Verursacher bist, durch deine KFZ-Haftpflicht.

Die einzige Ausnahme ist, wenn der Unfallverursacher nach dem Unfall flüchtet und sich auf diese Weise entzieht.

In einem solchen speziellen Falle würde die Verkehrsopferhilfe einspringen.

Das ist nur ein Beispiel von vielen Verschiedenen.

Deswegen solltest du deine Policen und Versicherungen genau unter die Lupe nehmen um zu erkennen, was du wirklich brauchest und was eben nicht.

Autoversicherung kostenlos online vergleichen

Auf der Suche nach einer neuen KFZ-Versicherung hast du im Grunde zwei viel versprechende Möglichkeiten.

Entweder du hältst sich an die diesjährigen Testsieger und entscheidest dich für die beste KFZ-Versicherung des aktuellen Jahres, oder du vergleichst mit Hilfe von Vergleichsportalen.

Bei den Vergleichsportalen solltest du aber eine Sache nicht vergessen, nicht jedes Vergleichsportal hat auch alle Versicherungsanbieter.

Das ist so wichtig, dass man es gar nicht oft genug sagen kann.

So hat z.B. das bekannteste Vergleichsportal Check24 nur rund 60% der der Anbieter in seinem Vergleich.

Einer der beliebtesten Anbieter von KFZ-Versicherungen, die HUK24 ist dort gar nicht vertreten.

Dafür findet sich die HUK24 aber in den neuen KFZ-Vergleichsrechnern von Verivox.

Autoversicherungen online berechnen ist ein komplexes Thema, nimm dir also auf jeden Fall Zeit dafür.

Sehr empfehlenswerte Vergleichsportale sind die Folgenden:

tarifcheck24-logoTÜV geprüft, über 300 Tarife im Vergleich, leichter online Wechselanbieter-cta
verivox-logo-neuTÜV geprüftes Portal, über 200 Tarife im Vergleich, unabhängiger Versicherungsmakleranbieter-cta
toptarif-logoTÜV geprüftes Portal, über 200 Tarife im Vergleich, einfacher Onlinewechselanbieter-cta

Wichtiger Hinweis!

Mach unbedingt korrekte Angaben.

Falsche Angaben beim Versicherungsabschluss gelten als Betrug.

Neben einer hohen Geldstrafe verlangen Versicherer nicht selten einen ganzen Jahresbeitrag als Entschädigung.

Außerdem wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit den aktuellen Versicherungsschutz verlieren.

Solltest du je nach Schwere des Betruges sogar wegen Versicherungsbetrug verurteilt werden hast du schlechte Karten überhaupt je wieder eine KFZ Versicherung zu bekommen.

Welche ist die beste KFZ Versicherung?

Die beste KFZ Versicherung…

Die wollen viele Verbraucher finden, aber welche ist denn die beste KFZ Versicherung?

Die beste KFZ Versicherung gibt es leider nicht.

Was allerdings für jeden Autofahrer möglich ist, ist durch cleveres Vergleichen mit Hilfe von Vergleichsportalen oder auch direkt auf den Seiten der Anbieter, die für sich persönlich beste Autoversicherung zu finden.

Trotzdem gibt es natürlich immer wieder Versicherungsunternehmen, die besonders häufig in den letzten Jahren die Listen der besten KFZ Versicherer angeführt haben und die wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten.

Hunderte Euro sparen mit einem Wechsel

Gerade in der Zeit vor dem 30.11. wenn die Wechselsaison auf Hochtouren läuft, liest man oft wie viele 100 Euro man durch einen einfachen Wechsel der KFZ Versicherung sparen kann.

Ob das immer alles so stimmt ist natürlich die Frage.

Im Jahr 2013 hat die Stiftung Warentest/Finanztest einen großen Vergleich durchgeführt.

An diesem Test nahmen 150 Tarife von über 70 Anbietern Teil.

Die Berechnungen fanden am Beispiel eines Musterkunden und in verschiedenen Schadensfreiheitsklassen statt.

Das Resultat ist sehr beeindruckend.

Im Bereich der Fahranfänger waren in einem krassen Einzelfall Einsparungen bis zu 3000 Euro möglich.

Im Bereich der Familien mit Kindern lag die Differenz zwischen der teuersten und der günstigsten KFZ Versicherung immer noch bei etwa 1000 Euro.

Sparpotential ist als bei den KFZ Versicherungen auf jeden Fall vorhanden und deswegen lohnt sich auch die Suche nach der besten KFZ Versicherung.

Testsieger in Theorie und Praxis

Die beste KFZ Versicherung muss nicht zwingend auch die günstigste sein.

Es gibt unwahrscheinlich viele Faktoren die sich auf den endgültigen Preis einer KFZ Versicherung auswirken.

Doch was nutzt es wenn man zwar wenig Geld bezahlt man am Ende aber an der Schadensregulierung hängen bleibt, die Abläufe nicht funktionieren und man nicht anständig mit dem Versicherungsunternehmen kommunizieren kann.

Deswegen wollen wir versuchen dir nur die bestmöglichen Versicherer zu empfehlen die bei den verschiedensten Bewertungen oft gut abgeschnitten haben.

Wichtig sind z.B. neben dem Preis der KFZ Versicherung auch die Schadenregulierung, die Transparenz von Produkten und Leistungen, die Kundenberatung, Kundenkommunikation und der Kundenservice sowie die Angebotspalette und die Gesamtzufriedenheit der Kunden.

Gerade die Kundenzufriedenheit sollte ein wichtiger Faktor sein, denn wenn man am Ende im Schadensfall von der Versicherung im Regen stehen gelassen wird, dann hat auch der günstige Preis nicht geholfen.

Ein gutes Kriterium sind die bekannten Prüfstellen die jedes Jahr die Autoversicherungen-Testsieger ausrufen.

Die Testsieger unter den KFZ Versicherungen

Wir haben dir einige Anbieter herausgesucht, bei denen du auf der Suche nach deiner neuen KFZ Versicherung auf jeden Fall mal vorbei schauen solltest.

Diese Versicherer sind mit ihren Autoversicherungen immer wieder ganz vorne in Sachen Preis und Kundenzufriedenheit.

Immer vergleichen vor dem Wechsel… Das gilt immer.

Ob man nun einen Direktversicherer oder einen Filialversicherer für seine neue KFZ Versicherung ausgewählt, spielt eigentlich keine Rolle, solange man das Angebot genau geprüft hat.

Auf jeden Fall ratsam ist es vor dem Abschluss zu vergleichen.

Die Vielzahl der Angebote auf dem Markt ist gerade zur Wechselsaison so hoch, dass man selber kaum den Überblick behalten kann.

Helfen können hier wieder die Vergleichsportale.

Auch wenn den Vergleichsportalen in der Vergangenheit oft nicht der beste Ruf zu Teil wurde, so sind sie doch die beste Möglichkeit für uns Verbraucher die verschiedenen KFZ Tarife recht einfach zu berechnen und zu vergleichen.

Ein Vergleich für eine KFZ Versicherung dauert im Schnitt 10 bis 15 Minuten, je nach Portal und ist durch die Vielzahl der Angaben sogar sehr genau.

Keine Angst, wir empfehlen nur Vergleichsportale auf denen ein Vergleich anonym möglich ist.

KFZ-Versicherungskündigungsfristen beachten

Einen Versicherungswechsel kann jeder, der die für sich beste KFZ Versicherung gefunden hat durchführen.

Wichtig ist allerdings, dass man mit seiner Kündigung den Stichtag nicht verpasst.

Die Frist zur Kündigung der KFZ Versicherung endet in der Regel am 30. November.

Hast du deine KFZ Versicherung bis zu diesem Datum gekündigt, dann steht dem Wechsel zu einer neuen KFZ Versicherung nichts mehr im Wege.

Die alte Police läuft dann zum Ende des Jahres aus und ab 01. Januar übernimmt der neue Tarif.

Solltest du diesen Stichtag verpassen, kannst du vielleicht trotzdem noch deine KFZ Versicherung wechseln.

Zur selben Zeit, nämlich Ende November flattern oft auch die Preiserhöhungen der aktuellen KFZ Versicherer ins Haus und im Falle einer Tariferhöhung kann es gut sein, dass du ein Sonderkündigungsrecht hast.

Kündigungstermin und Sonderkündigungsrecht

In den meisten Fällen ist der Stichtag für den Wechsel bzw. Kündigungstermin der KFZ Versicherung der 30. November.

Bis zu diesem Tag muss das Kündigungsschreiben bei deinem KFZ-Versicherer eingegangen sein, sonst ist die Kündigung nicht wirksam und du musst ein weiteres Jahr warten.

Oder vielleicht doch nicht?

Die Versicherer wissen natürlich, während sie im November auf der einen Seite mit Spitzenangeboten und der besten KFZ Versicherung die Kunden zu locken, versuchen sie auf der anderen Seite natürlich auch die bestehenden Kunden zu binden.

So kann es schon mal vorkommen, dass eine Beitragserhöhung oder andere Umstellungen erst so kurz vor dem 30.11. oder sogar erst nach dem Stichtag bekannt gegeben werden.

So bleibt dem Kunden keine Zeit mehr für eine ordentliche Kündigung.

Es gibt aber trotzdem noch Möglichkeiten die aktuelle KFZ-Versicherung los zu werden und zwar mit dem Sonderkündigungsrecht.

Sonderkündigungsrecht bei Beitragserhöhung

Nach einer Beitragserhöhung hat man in vielen, aber nicht in allen Fällen ein Sonderkündigungsrecht.

Wird die KFZ Versicherung teurer ist es aber auf jeden Fall eine gute Idee dies zu prüfen.

Sollte in deinem konkreten Fall ein Sonderkündigungsrecht bestehen, hast du nach Erhalt der Tariferhöhung genau einen Monat Zeit zu kündigen und dir eine neue Versicherung zu suchen.

Beitragserhöhung aufgrund neuer Typklasse

Der GDV (Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft) gibt jedes jahr im Herbst eine Empfehlung zur Einstufung verschiedener Typklassen.

Diese Einstufung basiert zum größten Teil auf der Häufigkeit mit der ein spezieller Autotyp in Unfälle verwickelt war.

Die meisten Versicherungen folgen diesen Empfehlungen.

Führt die Neueinstufung deines KFZ zu einer Beitragserhöhung hast du ein außerordentliches Kündigungsrecht.

Beitragserhöhung durch neue Regionalklasse

Ähnlich wie bei den Typenklassen, gibt der GDV jedes jahr eine Einschätzung der Region ab.

Die Einstufung der Region basiert auf der Unfallhäufigkeit, dem Fahrverhalten, den Straßenverhältnissen des Zulassungsorts und noch einigen anderen Faktoren der letzten 5 Jahre.

Ändert sich die Regionalklasse aufgrund dieser Einschätzung und damit auch Ihre Beitrgashöhe, besteht ein Sonderkündigungsrecht.

Ob Erhöhung durch Typklasse oder Regionalklasse, in beiden Fällen hast du ein Sonderkündigungsrecht von dem du mit einer schriftlichen Kündigung unter Bezugnahme auf die Änderung Gebrauch machen kannst.

Sonderkündigungsrecht im Schadenfall

Kommt es zu einem Unfall oder einem anderen Schadenfall, dann haben beide Seiten Versicherter und auch Versicherer ein Sonderkündigungsrecht.

Achte aber bitte darauf, dass die Schadensregulierung abgeschlossen sein sollte.

Ist die Regulierung abgeschlossen, bist du einen Monat dazu berechtigt deine KFZ Versicherung zu kündigen.

Durch diesen Sonderfall kann es eine gute Möglichkeit sein die Versicherung zu wechseln, wenn man mit der Regulierung und Abwicklung eines Schadenfalles nicht zufrieden ist.

Es ist noch nicht so lange her, da haben viele Versicherte trotz dieses Sonderkündigungsrechtes von einem Wechsel der KFZ Versicherung abgesehen.

Der Grund, die Versicherungsunternehmen durften im Voraus gezahlte Leistungen der Kaskoversicherungen einbehalten.

Mit der Einführung des Prinzips, der Unteilbarkeit der Prämie, wurde diese Möglichkeit abgeschafft.

Versicherte müssen heute nur noch für den tatsächlichen Zeitraum bezahlen, Vorauszahlungen werden Rückerstattet.

Sonderkündigungsrecht bei Fahrzeugwechsel

Die wohl einfachste, wenn auch nicht unbedingt günstigste Möglichkeit seine alte und zu teure KFZ Versicherung los zu werden, ist sich ein neues Auto zuzulegen.

Wichtig, das Sonderkündigungsrecht tritt nur bei Kauf eines Neu- oder Gebrauchtwagens und Verkauf deines alten KFZ in Kraft.

Da du mit deinem neuen Wagen nicht an die bestehende KFZ Versicherung gebunden bist, könntest du ohne die Einhaltung irgendwelcher Fristen die KFZ Versicherung wechseln.

Bei der Sonderkündigung beachten

Damit deine außerordentliche Kündigung auch Erfolg hat und du in eine neue KFZ Versicherung wechseln kannst, solltest du einige Punkte beachten.

  • Die Kündigung muss schriftlich am besten per Einschreiben erfolgen
  • Gib immer den Grund der Kündigung an (z.B. Beitragserhöhung, Schadenfall, Fahrzeugwechsel) an
  • Vergiss nicht deine Versicherungsdaten mit anzugeben d.h. Name, Versicherungsnummer, KFZ-Typ und KFZ-Kennzeichen
  • Bleib unbedingt in der Kündigungsfrist (meist 1 Monat)

Wenn du diese Punkte beachtest und dein persönlicher Fall ein Sonderkündigungsrecht rechtfertigt, dann steht auch einem Wechsel der KFZ Versicherung fern des 30.11. nichts im Wege.

Wir können hier leider nur generalisierte Aussagen machen und die gemachten Angaben können sich in Einzelfällen unterscheiden. Deswegen klär das Vorgehen immer mit deinem Versicherer ab.

Zusammenfassung und letzte Tipps

In den letzten Jahren ist die Preisspanne zwischen den KFZ Versicherungen immer größer geworden, deswegen sagen wir, falls du deine KFZ Versicherung bisher noch nicht vergleichen hast…

Wird es dieses Jahr auf jeden Fall allerhöchste Zeit und wir zeigen dir wo du deine KFZ Versicherung kostenlos vergleichen kannst.

Wichtig ist aber, dass du jetzt nicht einfach wild drauf los vergleichst.

Verschiedene Vergleichsportale haben auch unterschiedliche Versicherungen im Angebot, dafür aber auch einige z.B. nicht.

Richtig vergleichen heisst, sich erstens Zeit nehmen und zweitens mehrere Vergleichsportale besuchen.

tarifcheck24-logoTÜV geprüft, über 300 Tarife im Vergleich, leichter online Wechselanbieter-cta
verivox-logo-neuTÜV geprüftes Portal, über 200 Tarife im Vergleich, unabhängiger Versicherungsmakleranbieter-cta
toptarif-logoTÜV geprüftes Portal, über 200 Tarife im Vergleich, einfacher Onlinewechselanbieter-cta

Sparen kann man bei seiner KFZ Versicherung an vielen Stellen, es gibt aber auch so einige Punkte, da sollest du nicht sparen.

Ein paar Euro weniger im Jahr zulasten einer zu niedrigen Deckungssumme könnte im Schadensfall schlimme finanzielle Folgen für dich haben.

So gibt es noch einige Punkte mehr die man bei einem KFZ Tarife Vergleich beachten sollte.

Achte unbedingt auf eine ausreichende Deckungssumme.

Bei Personenschäden 7,5 Millionen Euro, bei Sachschäden 1 Million Euro und bei Vermögensschäden 50.000 Euro, das sind die gesetzlichen Mindestversicherungssummen.

Achte darauf ob dein gewählter Versicherer auch höhere Deckungssummen anbietet.

Die meisten KFZ-Versicherer haben schon höhere Summen, bei anderen ist eine Erhöhung durch einen kleinen Aufpreis möglich.

Ebenfalls wichtig damit der Versicherungsschutz nicht ausreichend, sondern auch rückhaltlos gesichert ist, such dir eine Versicherung die auf den „Einwand der groben Fahrlässigkeit“ verzichtet.

Kann dein Versicherer nämlich auf grobe Fahrlässigkeit plädieren, reicht unter Umständen schon die kleinste Unachtsamkeit und der Versicherungsschutz ist weg.

Richtig sparen lässt sich dafür aber an anderen Stellen z.B.

  • Bei der Zahlungsweise (jährlich ist am günstigsten)
  • Beim Tierschadenschutz
  • Bei Maderbissen
  • Bei einer Werkstattbindung
  • Beim Schutzbrief (meist eine teure Komfortleistung)

Neben den Vergleichsportalen gibt es natürlich auch immer die Möglichkeit sich einfach die besten KFZ Versicherungen der letzten Jahre zu betrachten, denn wer letztes und vorletztes Jahr weit vorne bei dabei war, der bietet auch dieses Jahr eine gute Versicherung.

Wir haben die besten KFZ Versicherungen weiter oben für dich zusammengefasst.

Die KFZ Versicherung wechseln ist eigentlich wirklich nicht schwer und die Ersparnisse sind mintunter erheblich.

Vergleichen solltest du auf jeden Fall mal und wenn es nur ist um zu sehen was du sparen könntest.

Falls du jetzt doch wechseln willst, dann muss deine alte KFZ Versicherung rechtzeitig gekündigt werden.

Die Frist zur Kündigung der KFZ Versicherung endet im Normalfall jedes Jahr am 30. November.

Viel Erfolg und gute Fahrt.

KFZ Versicherung wechseln 2017: Alles was du zum Wechseln wissen musst
5 (100%) 2 votes

Diese Seite teilen...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on RedditShare on LinkedInEmail this to someone